IMG_0240_edited_edited.jpg
wellenpfeil.png
Christof.jpg

Präsidium, Qualitätssicherung

Christof leuenberger

Milizpolitik ist für mich das Gegenteil von dem, was der Politik nur allzu oft vorgeworfen wird: Abgehobenheit und mangelndes Gespür. Ich will gestalten, bewegen, Türen öffnen, ja – aber niemals, ohne zuvor hinzuhören! Wir Milizler sind keine Profis und das ist gut so. Stattdessen bringen wir die Gesellschaft, deren Teil wir sind, in unsere Arbeit mit ein. Und wenn das alles zum Wohle unserer Kinder geschieht, des höchsten Gutes überhaupt, so stellt sich für mich niemals die Frage, warum ich mir «das alles antue», sondern vielmehr, warum ich damit nicht schon früher angefangen habe.

sw.jpg

Liegenschaften und ICT

Simon wepfer

Die Schule ist ein Ort der Begegnung, des Lernens und der Entfaltung. Dazu gehört auch eine passende Infrastruktur mit all ihren Facetten. Um dem gerecht zu werden, setzen wir uns mit viel Herzblut, Engagement und Kompetenz zu Gunsten der Schüler*innen und Lehrpersonen ein. Es ist mir ein Anliegen eine sinngerechte und nachhaltige Infrastruktur für unsere Schule zu ermöglichen. Es soll für alle Kinder in unserem Dorf ein Ort sein, an dem sie sich wohlfühlen, entwickeln können und gefördert werden.

Nicole_edited.jpg

Personal

Nicole Köpfer

Als Mitglied der Schulpflege darf ich meinen Beitrag leisten, dass die Schule die nötigen Strukturen erhält, um den Kindern ein Umfeld zu bieten, in dem sie mit Freude lernen können. Mir ist es eine Herzensangelegenheit, dass sich die Kinder bestmöglich entfalten können und gerne zur Schule gehen. In meiner beruflichen Tätigkeit bin ich für die Ausbildung von Lernenden verantwortlich und sehe sehr gut, wie unterschiedlich ihre Fähigkeiten sind. Die Schule kann erheblich dazu beitragen, dass aus den Kindern später Jugendliche werden, die im Berufsleben sinnvolles leisten und gut bestehen können.

anneliesventer 2.jpg

Sonderpädagogik

Annalis Venter

Jeder Mensch, jedes Kind ist individuell mit seinen Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen, das ist auch an unserer Schule so. Jedes Kind bringt andere Voraussetzungen mit sich mit, deshalb ist es wichtig, jedes Kind entsprechend seiner Möglichkeiten und Bedürfnissen zu fördern und zu unterstützen. Gerne trage ich dazu bei, dass unsere Schule ein Ort bleibt, an dem wir gemeinsam das Potential jedes Kindes zur Entfaltung bringen und sie dadurch ihr Leben zunehmend eigenständig meistern und sinnvoll gestalten können.

Ramona_edited.jpg

Finanzen

Ramona Schweizer

Ordnung ist das halbe Leben – in der Buchhaltung das ganze! 

Auch an einer Schule sollte Ordnung und Struktur herrschen, da unsere Kinder das «halbe Leben» in der Schule verbringen ist es wichtig nicht nur das 1x1 zu lernen, sondern auch einen Platz zu haben wo sie sich wohlfühlen, einen geregelten Alltag haben und sie für Ihren eigenen Weg in die Zukunft individuell vorbereitet werden. Deshalb liegt es mir am Herzen, dass wir eine Schule für ALLE sind und gerne trage ich meinen Teil zur Ordnung bei.